Home

Wir über uns

Unser Rudel

Welpenanrufe

Welpen

Bildergalerie

Regenbogenbrücke

Entstehung der Rasse

Rassestandard

Pflege des Westies

Vor dem Kauf

Links

Gästebuch

Impressum

 

 

Entstehung und Herkunft

Der West Highland White Terrier entstammt aus dem Nordwesten Schottlands, wurde dort als Arbeitshund und für die Jagd gezüchtet.

Der berühmte viktorianische Tiermaler Sir Edwin Landseer bestätigt dies mit seinen zwei Gemälden, die etwa um 1839 entstanden. Sein Gemälde Sporting Dogs enthält auch einen West Highland White Terrier, sein berühmtes Gemälde Dignity and Impudence zeigt zwei Hunde, einen Booldhound und einen zweiten Impudence, als Westie unverkennbar.

Die Original-Arbeitsterrier wurden zur Jagd auf Fuchs, Dachs und Otter eingesetzt. Die Hauptanforderung ging deshalb auf einen kleinen, aktiven

Hund der seiner Beute auch durch raues und struppiges Gelände folgen konnte, auch in schmale Felshöhlen einzudringen vermochte. Der hohe Wert dieser kleinen „Erdhunde“ wird aus einer Geschichte Anfang des 17. Jahrhunderts dokumentiert. King James I. Und VI. von Schottland schickte dem König von Frankreich einige Hunde, gab persönlich Anweisungen, sie auf zwei verschiedenen Schiffen zu transportieren, für den Fall, dass ein Schiff untergehen könnte.

 

Weiße Terrier

Ab Ende des 19. Jahrhunderts wurden weiße Terrier von ihren gestromten, schwarzen oder roten Vettern getrennt gezüchtet, aus den farbigen züchtete man später Scottisch Terrier und Cairn Terrier.

Die Legende berichtet, dass erst ein Unfall dazu führte, die Gewohnheit weiße oder heller gefärbte Welpen auszumerzen, zu durchbrechen. Colonel Malcolm aus Poltalloch, Argyllshire, besaß einen roten Lieblingsterrier. Dieser Rüde wurde bei einer Jagd mit einem Fuchs verwechselt, irrtümlich erschossen, so bestimmte Colonel Malcolm, nur noch weiße Terrier zu züchten, die man auf der Jagd leichter erkennen konnte. Schon immer war Colonel Malcolm ein Pionier bei der Zucht von Arbeitsterriern, jetzt entstanden in seinem Zwinger weiße Terrier einer eigenen Linie und eigenen Typs, die der Rasse der heutigen West Highland White Terrier sehr ähneln. Damals kannte man sie als Poltalloch Terrier. Cairn Terrier und Westie wurden aber bis 1917 in den Vereinigten Staaten weiter gemeinsam gezüchtet, in England sogar bis 1925.

Selbst heute findet man deshalb zuweilen bei einem Cairn Terrier weiße Haare, bei einem Westie hin und wieder auch noch schwarze Haare. Es gab auch kleine weiße Terrier – als Roseneath Terrier bekannt, sie züchtete der Duke of Argyll auf seinen Gütern in Roseneath. Diese Hunde ähnelten den Poltalloch Terriern weitgehend, bald wurden diese beiden Schläge zu einer einzigen Rasse verbunden.

 

Anerkennung der eigenen Rasse

Die frühen Züchter, insbesondere Colonel Malcolm, betonten in ihren Schriften, dass der Westie immer ein aktiver Terrier sein sollte, dass man ihm keinesfalls erlauben dürfe in der Front zu breit oder im Rippenkorb zu aufgewölbt zu werden, andernfalls hätte er Schwierigkeiten, seiner Beute zu folgen. In dieser Zeit entwickelte sich der Scottish Terrier zu dem schweren und breiten Hund, wie wir in heute kennen.

Im Jahre 1906 beschlossen die Aussteller der weißen Terrier, ihre Rasse West Highland White Terrier zu nennen, eigene Rassezuchtvereine wurden gegründet. Pionierstellung nahm Schottland ein, aber bereits sechs Monate später wurde der West Highland White Terrier Club of England gegründet. 1907 wurde die Rasse auf Crufts ausgestellt, und es dauerte nur kurze Zeit, bis die neue Rasse in der Hundewelt Anklang fand. Bereits 1908 wurden die ersten Vertreter der neuen Rasse vom American Kennel Club eingetragen – ein ganz wichtiger Durchbrauch für die kleinenweißen Terrier aus den Highlands of Scotland.

Nur ein Jahr lang nannte man die Hunde in den USA Roseneath Terrier, bereits im Mai 1909 wurde die Bezeichnung des West Highland White Terrier übernommen, bereits in diesem Jahr wurden vom AKC vierzehn Rüden und zehn Hündinnen eingetragen. Noch im gleichen Jahr wurde auch der West Highland Terrier Club of Amerika gegründet.

Quelle: West Highland White Terrier von Sheila Cleland

 


Kristallglas